Gasthaus der Zerbrechlichen

Theater Chur
Samstag, 7. November 2020 — 11:00 Uhr
Mittwoch, 11. November 2020 — 15:00 Uhr
Samstag, 14. November 2020 — 15:00 Uhr

Mechanisch-theatrale Figuren-Installation von eruk t.soñschein für die ganze Familie – Rostige Büchsen, ausgediente Elektrozählwerke oder verbeulte Plastikdosen – kein Objekt, das nicht zum Zuhause für irgendeine seltsame Kreatur werden könnte. Aussortiertes und Weggeworfenes aus unserem Alltag bekommt neues Leben eingehaucht, ergibt einen knochigen Körper oder mollige Rundungen, ein Requisit oder einen Unterschlupf. Kurbeln, Fäden, Schalter – Motoren quietschen, kleinste Figuren rotieren im Sekundentakt, Wesen werden erschaffen und stecken voller geheimnisvoller Geschichten.

Die feine, kleine Fabrik für nicht alltägliche Kreationen von eruk t. soñschein ist spartenübergreifend zwischen Bildender Kunts, Theater und Performance tätig, lebt und arbeitet in St.Gallen und beschäftigt sich mit Gefühlen aller Art, mit Grenzen, sozialen Themen, Bewegung, Einsamkeit, Glück. Ihre Werke sind filigran, poetisch und von einer verschrobenen Schönheit.

Im Gasthaus der Zerbrechlichen geben sich zitternde Grazien, staubige Beamte und verirrte Kreaturen ein leises, manchmal klappernd quietschendes Stelldichein.